Unsere Armut kotzt uns an

Die Steuer ist hinter uns her, Dieter hat eine Sachbearbeiterin bei der KSK bestochen, wir wohnen in einer WG, in der seit 3 Wochen der Strom abgestellt ist, Sarrazin will uns für den Winter einen Pulli stricken, Birne und Bernd waren mit den Rädern bei Obamas Rede in der ersten Reihe und stellten hinterher fest, dass ihnen ein Rad geklaut wurde. Gestern hat Dieter ein Ei an die Fenster des Borchardts geschmissen- einfach so- und sich anschließend geärgert, weil 2 Penner in unseren Hausflur gepullert haben. Mitten gegen die Wand. Heute Morgen haben wir Barbara Schöneberger beim Bäcker John gesehen, sie hat aber nicht gegrüßt, die blöde Kuh, mittags hat Sammy unsere Gesa im Kik beim Klauen erwischt. Eigentlich (sic) ist sie aber Künstlerin. Dieter, der das Zimmer links außen hat, ist Bestattungsunternehmer, Systemadministrator und DJ und klaut ebenfalls. Aber nur Mucke!, sagt’a immer. Gesa wird deshalb demnächst in den Knast müssen. Sie ist nämlich auf Bewährung draußen (3 Monate auf 3 Jahre wegen Tomatenklau. Ist ihr aber Wurscht, ob sie einen Eintrag im polizeilichen Führungszeugnis hat, sie will sich „ja schließlich nicht verbeamten lassen“, meint ’se und keiner glaubt ihr, dass sie kleptoman ist. Gerade rüber steht fast täglich ab 22 Uhr ein Dicker in Feinripp mit Fernglas vorm Fenster und glotzt in unser Bad. Uns stört das nicht. Die WG ist Spanner gewohnt. Dieter meinte eben, während Ulla den Text hier schreibt, dass er jetzt noch einen anderen Job machen will, irgendwas Administratives bei: www. neubauluder. de. Wir sind alle gespannt obs für die nächste Miete reicht und wohnen ebenfalls am geilsten Platz der Welt. Alexanderplatz. 3 km neben Konopke. Jawoll. Und wenn wir mitkriegen, dass hausgemachte RTL 2 Formate Quotenrenner sind, möchten wir immer ein bisschen kotzen.

Advertisements