von allem ein bisschen

Vielleicht hat es was mit der Jahreszeit zu tun, vielleicht liegt es an einem selbst, vielleicht ist es auch was ganz anderes: Aber in letzter Zeit frage ich mich öfter, ob ich noch bloggen sollte, was das Ganze überhaupt bringt, ob man all das aus Lust und Laune macht, es nur ein Hobby ist oder eine Form des Ausdrucks, vielleicht ein Muss, eine Verpflichtung, Leidenschaft, Zwang, Wille, innere Unruhe, Hummeln im Hintern… Nichts von allem oder von allem ein bisschen?

„Du schreibst ja neuerdings so selten auf deinem Blog!“, sagt der eine, der andere rät, aufzuhören und was Eigenes, Besseres, Sinnvolleres zu machen, ein dritter meint, wer zuviel (über sich) bloggt, verliert sein Gesicht. Daraufhin habe ich heute Morgen in alle Spiegel meiner Wohnung geschaut und festgestellt, dass es noch da ist.  Schwein gehabt!

Bloggen

Advertisements