Leitplanken und Elefantengeburten

Sehr geehrter Raser,

ich finde Ihr Auto cool! Wenn ich eines Tages die fette Schriftstellerkarriere hingelegt habe und mir sämtliche Sponsoren nicht nur vergoldete Wasserhähne und Basecaps, sondern auch Autos hinterherpfeffern, werde ich mich für einen Wagen Ihrer Marke entscheiden. Ich mag diese getönten Scheiben und die großen Lichter. Das hat sowas Corleone-mäßiges.

Sie sind bestimmt wichtig; vielleicht sind Sie Politiker, Auftragskiller oder Tierarzt und gerade auf dem Weg zu einer komplizierten Elefantengeburt. Aber wissen Sie, lieber Raser, ich kann auch nichts anderes machen, als auf der Überholspur das Gaspedal bis Anschlag durchzudrücken. Und ich habe doch das Recht – wie Sie und alle anderen hier – die Brummikolonne zu überholen. Drei habe ich schon geschafft, gucken’se! Ich habe den Blinker gesetzt, sehn’se das? Nur noch zwei Brummis, die ich überholen muss, keine Lücke, in die ich ausweichen könnte, es sei denn ich nehme die Leitplanke.

Wenn Sie mich noch einmal aus der Fassung bringen, mich noch ein einziges Mal drängeln, zu dicht auffahren oder Lichthupe geben, hetze ich Ihnen sämtliche Mader der Lausitz auf den Hals, Sie, Sie…blöder Pimmel!

 

Advertisements