Stimme im Hinterkopf

…und plötzlich kannst du nachts nicht mehr schlafen und läufst den Flur rauf und runter und weißt eigentlich gar nicht warum und wozu und dann machst du dir eine heiße Milch mit Honig und siehst, während du mit dem Löffel im Topf umher rührst, damit die Milch nicht anbrennt, dass draußen der Tag schon wieder über die Ziegeldächer klettert, und du eigentlich auch die Kaffeemaschine anmachen- und wach bleiben könntest. Und dann sitzt du in deiner Küche und lauscht und denkst über die Zeit nach, und die nächste Woche und die Woche davor und die davor und warum die Blume neben dir eingeht, während die dahinter Blüten hat, und dazwischen pulst du den Schorf vom Knie, weil es juckt.

 ….Und plötzlich fallen dir so viele neue Punkte auf deiner Haut auf und du fragst dich: waren die schon immer da? Du guckst und untersuchst und pulst wieder, läufst den Flur noch einmal hoch und runter, bleibst am Fenster stehen und beobachtest die Frau, die ihren Koffer einsam aus dem Hof zieht. Wo sie um diese Uhrzeit wohl hin will, fragst du dich neugierig, während die Stimme im Hinterkopf dich rügt, dir ins Gewissen redet und dich fragt, ob du sie noch alle hast. Du wirst heute auf sie hören und dich zurück ins Bett legen. Gut so.

Advertisements