365 Tage

Oh Vater, 365 Tage sind seit deinem Tod nun schon vergangen und ich habe fast vergessen, dass ich mich noch gewundert habe, weil es kein bisschen wehgetan hat, mit einer offenen Wunde am… Weiterlesen

Die Uhrwerkartigkeit unseres Lebens

Ich muss ja nicht groß erklären, dass die Welt vor die Hunde geht, und diese Tatsache nicht nur eine blöde umgangssprachliche Pauschalierung ist, von Leuten, die schnell mal schwarz malen. Aber weil wir uns… Weiterlesen

Mach’s Maul zu!

Nein, beim Gähnen sieht man für gewöhnlich nicht besonders fetzig aus. Das stimmt schon. Aber ist es deswegen auch wumpe geworden, ob man sich dabei die Hand vor den Mund hält? Also, ich… Weiterlesen

Stil

Ich liebe ja Leute, vor allem hier in Berlin, die sich einen Dreck darum scheren was gerade modisch angesagt ist. In der U-Bahn sah das neulich so aus. Hach, das sind Bilder, da… Weiterlesen

The Dance-Chico is back

Hallo Ihr Lieben, seid ihr eigentlich auch so versessen aufs Tanzen? Für den tollen Nachrichtensender n-tv darf ich ja seit geraumer Zeit die komplette Let’s Dance Staffel schauen und jeden Freitagabend meinen Senf… Weiterlesen

zu kurz

Brückentage

Ja, was man an Brückentagen eben so macht.

Konsum bis zum Tod

Der junge Mann sieht direkt in die Kamera. Ein Mal tut er das, dann nie wieder. In seinem Gesicht ist keine Freude, seine Augen sind traurig. Er hat Schmerzen. Er ist 26 Jahre… Weiterlesen

Gallseife mit pürierter Trauer

Irgendjemand hat mal zu mir gesagt, das mit der Trauer käme immer erst später. Im vergangenen Jahr starb mein Vater. Ich will mich nicht in Details über sein Leben oder seinen Tod verlieren,… Weiterlesen

Volker Schlöndorff bleibt sich treu

Von Thomas Stechert Mit der „Blechtrommel“ setzte Volker Schlöndorff 1979 den deutschen Film wieder auf die Landkarte des internationalen Kinos. Anfang der 90er rettete er die deutsche Film-Wiege Babelsberg vor der Schließung. An… Weiterlesen

Die Lügen des Genossen Ulbricht

Mein Großvater, ich muss schon sagen, der konnte vielleicht tolle Geschichten erzählen! „Die Lügen des Genossen Ulbricht“ aus meinem aktuellen Ebook „Auf jeden Fall nichts mit Menschen“ ist zum Beispiel eine solche Geschichte.… Weiterlesen

Zum 20. Todestag von Charles Bukowski: Mehr als Alkohol, Sex und Fäkalliteratur

Von Thomas Stechert Säufer, Prostituierte, Zocker und Verlierer sind das Rückgrat im Universum des Charles Bukowski. Für die einen ein Gossenpoet, für die anderen ein vulgärer Schreiberling. Doch der US-Schriftsteller ist mehr, als… Weiterlesen

Balsam für die Seele

Meine Güte, ich bin gerade ganz schön geflasht. So viele Leserstimmen, sei es auf neobooks oder auf Amazon – damit habe ich beim besten Willen nicht gerechnet. Ich finds richtig gut, wenn ich… Weiterlesen

Frau Dittrich, sind Sie in Judith Hermann verknallt?

Ja, das ist durchaus eine Möglichkeit, die man in Betracht ziehen könnte. Jedenfalls frag ich mich, wo sie abgeblieben ist, die wunderbare Frau Hermann. Und ich frag mich noch so allerlei andere Dinge,… Weiterlesen

Sieh‘ da, eine schlechte Literaturkritik!

Oh, da isse! Meine allererste, richtige, echte 1-Sterne-Rezension! Heute frisch erschienen bei meinem Lieblings-Verein, verfasst von „Soloperle“. Ich muss ehrlich gestehen, so vernichtend schlimm finde ich die gar nicht. Aber ich harre aus der… Weiterlesen

Sieh‘ da, ein richtiges echtes Lob!

Ich hab den Herrn Guido nicht bestochen, dassa so etwas Nettes über mein neues Buch schreibt, hat der einfach so gemacht. Jetzt freue ich mich mich natürlich und bin mächtig gewaltig stolz, gleichzeitig… Weiterlesen

Ausreise nach der BRD

Und ich, damals zwei Tage nach Maueröffnung, wie ne Klugscheißerin zu Oma: „Du, Oma, Ausreise nach der BRD klingt irgendwie’n bisschen unrichtig. Muss das nicht in die BRD heißen? Aber Oma: „Is‘ egal, Hauptsache, Stempel… Weiterlesen

GMNT: „On the edge oder over the edge“ – Das ist hier die Frage!

Nach acht „Next Topmodels“, bei denen die internationale Karriere immer noch auf sich warten lässt, wird jetzt Nummer Neun gesucht. Deutschlands Exportschlager Heidi Klum schart erneut hübsche und vor allem junge „Määäädchen“ um… Weiterlesen

Auf jeden Fall nichts mit Menschen

Liebe Leserinnen und Leser, werte Genossinnen und Genossen, liebe Freunde der modernden Moderne, bitte halten Sie sich fest: jetzt kommt Reklame! Sie können auch weiter klicken und woanders rumdaddeln – noch hamse Zeit!… Weiterlesen

Jesus goes to Hollywood

Tachchen Ihr Lieben, ich gestehe, hier war’s in letzter Zeit wieder ein bisschen ruhiger, aber ich kann nicht behaupten, dass ich auf der faulen Haut gelegen habe. Ich war nämlich beinahe unentwegt mit… Weiterlesen

Der weiße Rap-Gott ist wieder wütend

Morgen kommt das neue Album von Eminem raus. Ich hab für n-tv schon mal ein bisschen die Lauscher gespitzt. Wie es sich so anhört, das erfahrt Ihr hier „Guess who’s back, back again“.… Weiterlesen

Nicht koscher

Mit einem älteren Mann heute im neuen Bio-Markt an der Ecke ins Gespräch gekommen. Vermutlich wohl ein wenig zu laut über Bio-Verarsche und Lebensmittelskandale gesprochen. Alle konnten uns hören, die Kassiererin und natürlich… Weiterlesen

„Warum so viele Ostdeutsche „Ossis“ bleiben“

Wenn man viele Ostdeutsche fragt, ist die deutsche Einheit auch 24 Jahre nach dem Fall der Mauer noch nicht erreicht. Einer aktuellen Umfrage zufolge sieht sich noch immer nur jeder dritte Ostdeutsche als „richtiger Bundesbürger“. „Der Schock der Wiedervereinigung ist noch nicht verkraftet“, sagt der Dresdner Soziologe Karl-Siegbert Rehberg. Viele Ostdeutsche verstünden sich noch immer – durchaus stolz – als „Ossis“. Doch es geht nicht nur um… Weiterlesen

„nüscht zu lachen…“

In meiner Familie herrscht – ohne, dass es böse gemeint ist – oft ein rauer Ton. „Sabbeln wie einem die Gusche gewachsen ist“ nennt Mutter das. Ich glaube, das haben wir von meinem… Weiterlesen

Aufgeschoben

„Ich betrat ein kleines Kaffeehaus mit einem Freund von mir und wir gaben unsere Bestellung auf. Während wir zu unserem Tisch gingen, kamen zwei weitere Personen rein. „Fünf Kaffee bitte, Zwei für uns… Weiterlesen