Die Sache mit der Schreiberei

Schon als ich noch klein war, wollte ich Schriftsteller werden. Ich stellte mir vor, auf Omas Veranda zu sitzen, mit einem Glas Tee neben ihrer Schreibmaschine und Blick auf den Peitzer Badesee. Ich träumte… Weiterlesen

„Ich trag den Staub von deinen Straßen“

Innenblicke

Manche blättern in Zeitschriften oder starren, in Gedanken versunken, vor sich hin oder an die Decke. Draußen haben die Leute die Kapuzen hochgeklappt, damit ihnen das Wasser, das von den Rinnen tropft, nicht… Weiterlesen

noch mal so gut

…auf das 2011 noch mal so gut wird wie 2010, und besser und genauso intensiv. Auf das mir jeder von Euch erhalten bleibt, hier und draußen und drinnen, im Herzen.

Zukunft hinhalten

Hach, manchmal möchte ich ganz tief seufzen und dann tue ich es nicht, weil ich befürchte, dass ich, einmal damit angefangen, nicht mehr aufhören könnte. Ich stelle mir dann vor, wie ich einen… Weiterlesen

und am Abend Tatort

Schwupp, da war die Woche schon wieder rum! Im Radio verkünden sie gerade, wo man heute besinnliches Weihnachtsshopping machen kann. Leute, geht in die Gropiuspassagen! Da ist der Wahnsinn ein bisschen erträglicher, findet jedenfalls… Weiterlesen

…als noch alles anders war

Sie fallen einem  das ganze Jahr über auf, im Sommer natürlich weniger. Manchmal hat man Mitleid, oft ist man genervt, wenn sie einen zum x-ten Mal anbetteln, aber meistens schaut man weg. Und… Weiterlesen

Latschen mit Lammfell

Dieses Jahr ist an mir vorbeigerast, unglaublich! War nicht eben erst Weihnachtsfeier? Bin ich nicht gerade erst in diesen Wahnsinn gestürzt und habe für die Verwandten Geschenke besorgt, mal wieder auf den letzten… Weiterlesen

Schlange stehn für Marmorjeans

Eben war ich bei der Spaßkasse, Piepen holen. Und da war eine Schlange vorm Automaten, meine lieben Herren, und das zum Monatsende! Das Ganze hat mich gleich dermaßen an früher erinnert, als man das Begrüßungsgeld abgeholt- und den… Weiterlesen

A piece of gold

Man müsse jetzt wegfahren, sagte Birne heute, irgendwohin, wo es warm ist, wo einem die Stadt nicht auf den Geist geht und die Leute und das Wetter, der Verkehr, die Politik und Merkel,… Weiterlesen

Keine Heizung an

„Mach die verschissene Tür hinter dir zu, wenn du gehst!“, habe ich dir noch hinterher gerufen, so als würde das dem Ärger und der Wut noch ein bisschen mehr Ausdruck verleihen, als würde… Weiterlesen

MTV Home: In your face!

und hier, Freunde, gibts die ganze Sendung, nebst Backpfeifen, blöden Fragen, Mucke und Grinserei. Habt Spaß! Und fragt mich gern nach Bud Spencer oder Burt Reynolds… Teil 1, Teil 2, Teil 3 ( Interview ab 13. Minute,… Weiterlesen

Stehenbleiben

Ach, diese Zeit! Da wünscht man sich, sie möge sich doch ein bisschen beeilen und schneller vergehen, besonders dann, wenn man sich auf etwas freut und kaum erwarten kann, bis es soweit ist,… Weiterlesen

Ich dreh ab!

Ich wollte nur mal schnell zwischendurch hallo sagen und mich bei Euch für das zahlreiche Feedback zum Buch bedanken. Heute ist ja die große Serie in Deutschlands wichtigster Zeitung gestartet. Die Zeitung fürs Volk. Shooting? War Bombe!  Einige der Protagonistinnen und meine Wenigkeit… Weiterlesen

Stimme im Hinterkopf

…und plötzlich kannst du nachts nicht mehr schlafen und läufst den Flur rauf und runter und weißt eigentlich gar nicht warum und wozu und dann machst du dir eine heiße Milch mit Honig… Weiterlesen

WIR SIND SEXGÖTTIN!

Das ist schon komisch, sein eigenes Buch in den Händen zu halten! Und fett ist es geworden, meine Fresse, das Buch, nicht mein Arsch. (Obwohl: hätte passieren können, vom vielen Sitzen). Schließlich schreibt man Bücher… Weiterlesen

„Kannst Du mir bitte einen Rat geben?“

Meine Freundin Gisela Bündchen findet einfach die schönsten Perlen! Heute: Ratgeber. Lieber Robert,  ich hoffe auf Deine Hilfe. Neulich fuhr ich zur Arbeit, während mein Mann noch wie üblich zu Hause blieb. Ich war gerade… Weiterlesen

Ich geh‘ jetzt duschen, Leute!

Als Kind kannte ich alle Nachbarn, mit denen ich in der Platte unter einem Dach wohnte. Ich meine, ich kannte sie nicht so richtig und nur vom Sehen und wusste beispielsweise nicht, ob sie… Weiterlesen

Über den Weltvorrat der Worte (von G. Elfers)

Es gibt ja Leute, von denen liest man was und denkt sich: Mensch, der schreibt aber kluge Sachen! Heute möchte ich Euch einen ganz tollen Journalisten vorstellen , den ich schon gaaaanz lange kenne. Ich… Weiterlesen

Nichtrausgehwollgrau

Die ersten Winterboten sind da, Schnee im Schwarzwald, im Dorf und an Normas Nasenflügel. Und überall in den Medien siehste plötzlich so puschelige Bildchen, die zum Thema passen sollen: Leute, die sich unter ’ner… Weiterlesen

Fingerabdrücke

Früher habe ich immer gedacht, ich könnte mich an alles erinnern. Ich war ein guter Beobachter, mir entging nichts. Ich  habe alles registriert, wenn ich einen Raum betreten habe: Die Schrammen auf dem… Weiterlesen

Bearpit Karaoke made my day

Essengeld-Turnschuhe & Kaugummi-Automaten

Als Oma Edith in Zonenzeiten vom Besuch aus dem Westen zurückkam, hat sie für jeden Enkel immer Geschenke mitgebracht: Stifte, coole Ohrenschützer, Blousons, die BRAVO, eine Doppel-Federtasche, manchmal eine Quarzuhr oder Knöchelturnschuhe mit Klettverschluss.… Weiterlesen

Dass, was du brauchst…

Manchmal wünschte ich, dass ich mich klonen lassen könnte. Dabei habe ich noch nie darüber nachgedacht, wie viele Klone ich gern von mir hätte, aber jetzt, wo ich mir das so überlege, würde… Weiterlesen

Ämter, Gott und Luftballons

Ich war heute beim Amt. Oder muss es ordnungsgemäß auf dem Amt heißen? Ist ja auch egal, ich habe heute jedenfalls einen Behördengang eingelegt. Das ist schwierig bei mir, denn für gewöhnlich sind mir… Weiterlesen